Kreisgruppe Gütersloh

>> Filmtipp Butenland

Der Hof, der Tiere und Menschen glücklich macht

Der neue Film "Butenland" bietet eine ganz wunderbare Chance, einen völlig neuen Blick auf die Beziehung zwischen Menschen und vermeintlichen Nutztieren zu werfen. 

Für viele von uns ist es gerade jetzt im Jahr 2020, das in jeder Hinsicht stark von Corona geprägt ist, auch gleichzeitig eine Zeit zum Nachdenken, um jahrelang Bestehendes einmal zu hinterfragen. Was könnte in Zukunft viel besser sein? Was können wir dafür verändern? Das gilt auch für den Schutz von ausgebeuteten Tieren in der Nutztierindustrie. Wer schon immer wissen wollte, wie die Welt für die Tiere auch in der Realität völlig anders aussehen kann, ist bei diesem Film genau richtig! Der Lebenshof Butenland ist ein liebevoller Gegenentwurf zur industriellen Nutztierausbeutung.

Butenland ist ein Film, der jeden Tierfreund inspiriert und der uns allen Hoffnung macht. 

Das Filmplakat zum Film Butenland, Karin Mück und Jan Gerdes auf der Weide mit vielen gutmütigen großen Rindern neben sich im Sonnenaufgang Butenland - jetzt im Kino und für Zuhause  (Marc Pierschel | blackrabbit images)

Auf dem Hof Butenland in Butjadingen leben heute viele Rinder, aber auch Hühner, Schweine, Pferde, Gänse, Kaninchen, Enten, Katzen und Hunde. Mit zwölf Kühen fing es an. Der ehemalige Milchbauer Jan Gerdes und die Tierschutzaktivistin Karin Mück begannen, ein völlig neues Projekt zu starten, aus dem heute der Hof Butenland geworden ist. Von diesem spannenden und beeindruckenden Weg von damals bis heute erzählt dieser Film. Es begann eine große Geschichte voller Leidenschaft für den Tierschutz, mit Höhen aber auch Tiefen, die überwunden werden mussten, um den Hof Butenland wie er heute ist überhaupt möglich zu machen. Die Lebensgeschichte der beiden Tierschützer auf dem Hof, die den Zuschauer tief berührt und eine überwältigende Hoffnung freisetzt, dass die Welt auch in der Realität eine andere sein kann, wenn man fest an sie glaubt.

Kühe auf der Weide aus der Vogelperspektive Wiesen und Weite - das ist echte Freiheit nach den Qualen in der Landwirtschaft  (Marc Pierschel | blackrabbit images)

Lassen Sie sich inspirieren von einen beindruckenden Lebenswerk für den Tierschutz, dass es so noch nicht gab. Die Utopie von einem friedlichen Zusammenleben mit den Tieren wurde in diesem ganz wunderbaren Film nun auch für uns alle erlebbar gemacht.

Der Regisseur Marc Pierschel vor einer Logowand einer Filmpremiere Der Regisseur Marc Pierschel  (Marc Pierschel | blackrabbit images)

Dieser Film von Regisseur Marc Pierschel bewegt und öffnet den Blick für eine neue, verbesserte Welt, in der die Tiere mit den Menschen in Frieden miteinander leben. Auch ein großes Lob an den Regisseur, der das Leben auf dem Hof über zwei Jahre lang begleitet hat und aus dieser Zeit für uns diesen wunderbaren Film voller Glück, neuen Erkenntnissen, ab und zu auch Trauer aber vordergründig voller Liebe und Hoffnung für die Tiere zusammengestellt hat.

Dieser Film ist wunderbar und macht hoffnungsvoll für eine veränderte Zukunft zwischen Mensch und Tier - absolut zu empfehlen.

Schauen Sie gerne mal rein: Hier geht's zum Trailer

Auf der Website vom Hof Butenland kann der ganze Film entweder auf DVD oder im Stream bestellt werden und hier gibt es auch noch mehr Informationen zum Hof Butenland.

Ein paar Eindrücke zum Film:

BUND-Bestellkorb